Skip to main content

Fruchtsäurepeeling zu Hause selber machen – Rezepte & Anleitung

Do it yourself – Fruchtsäurepeeling zuhause selber machen

Fruchtsäurepeeling selber machenFrischduftendes, selbst hergestelltes Fruchtsäurepeeling besteht aus der puren Säure bestimmter Früchte und einem entsprechenden Anteil Fruchtfleisch oder Fruchtsaft. Die organische Säure ist in den Zellen der Früchte eingelagert und liegt dort im Verbund mit Zuckermolekülen vor. Wer ein hautreinigendes Fruchtsäurepeeling zuhause selber machen möchte, verzichtet also bewusst auf den Einkauf fertig gemischter Präparate und stellt seine Peeling-Maske in der Küche selbst her. Doch nicht jede Frucht wirkt gleich gut auf das Hautbild.

Kann man ein Fruchtsäurepeeling zu Hause selber machen?

Weil das Ppeeling in erster Linie exfolierend, also hautabschälend bzw. klärend wirken soll, muss der tatsächliche Gehalt der organischen Säure innerhalb der Obstsorte beachtet werden. Schließlich macht es wenig Sinn, einen peelenden Effekt beispielsweise vom Auflegen milder Gurkenscheiben zu erwarten. Die Zitrone ist mit 4,9 Gramm organischer Säure (bezogen auf 100 Gramm Fruchtfleisch) der Spitzenreiter unter den Obstsorten mit hohem Säuregehalt. Hierbei handelt es sich um fast reine Zitronensäure mit einem kleinen Anteil Salicylsäure (0,18 Milligramm). In roten Johannisbeeren finden sich noch 2,4 Gramm Fruchtsäureanteil und in Grapefruit und Kiwi immerhin noch rund 1,5 Gramm natürliche Säure. Himbeeren verfügen zwar über wenig Zitronensäure, punkten jedoch mit Spitzenwerten bei der intensiv wirkenden Salicylsäure (5,1 Milligramm).

Ein selbst hergestelltes Konzentrat hat sich vor allem als kostengünstiges Hausmittel bewährt, wenn es um die Entfernung von unreiner Haut geht oder das Hautbild langfristig verjüngt werden soll. Wer mit der DIY-Variante experimentieren möchte und den Gang zur Kosmetikerin spart, sollte trotzdem langsam und vorsichtig vorgehen. Auch selbst hergestellte Fruchtsäurepeelings können einen hautreizenden Effekt mit sich bringen. Verwenden Sie immer nur erntefrische Früchte, die bestenfalls aus dem Bio-Anbau stammen und achten Sie auf eine hygienische Herstellung des Peelings. Im Kühlschrank aufbewahrt ist ein selbst hergestelltes Fruchtsäurepeeling rund zwei Tage lang haltbar.

 

 

Fruchtsäure-Rezept für Akne, Pickel sowie Mitesser

Sollen Hautunreinheiten möglichst kurzfristig entfernt werden, eignet sich ein Peeling mit einem hohen Anteil an Salicylsäure. Diese spezielle Säure dringt in den Porenkanal der Haut ein und wirkt dort besonders antiseptisch und bakterizid auf die Gesundheit der Haut. Prädestiniert – weil voller Salicylsäure – ist ein sanft reinigendes Peeling aus Himbeeren. Die leckeren Früchtchen brennen kaum auf der Haut und können in Ruhe einwirken, während die Salicylsäure die Poren ausreinigt. Die Behandlung lässt sich leicht umsetzen: Zerstoßen Sie eine kleine Menge frischer Himbeeren im Mörser. Mit einem Wattebausch lässt sich die frische Himbeer-Creme gut auf die betroffenen Hautstellen auftupfen.

Dieser Vorgang sollte mehrmals wiederholt werden. Vermeiden Sie die mechanische Abreibung der strapazierten Haut. Danach das Gesicht mit lauwarmem Wasser reinigen. Das natürliche Peeling kann zunächst täglich, danach alle zwei Tage wiederholt werden. Ebenfalls reich an der besonderen Säure sind Granatäpfel. Um an die kostbare Salicylsäure heranzukommen, muss das kernige Fruchtfleisch allerdings in einem Mixer zermahlen werden. Es entsteht eine fruchtige Gesichtsmaske, die rund 15 Minuten einwirken sollte. Danach alles mit Wasser abwaschen und die Anwendung mindestens zweimal wöchentlich wiederholen.

Fruchtsäure-Rezept bei Falten

Ein hautverjüngender Effekt stellt sich besonders schnell ein, wenn Zitronensäure und Salicylsäure gemeinsam auf die Haut einwirken können. Zweckmäßig ist es auch, die Gesichtshaut zusätzlich ein wenig mechanisch abzureiben, um den Peeling-Effekt zu erhöhen. Besonders schön gelingt die Anti Aging Behandlung mit einem Fruchtsäurepeeling aus Johannisbeeren und Zitronensaft. Dazu die Beeren im Mörser zerstoßen und mit dem Saft einer Zitrone sowie einem Esslöffel Meersalz vermengen. Mit diesem Balsam wird das Gesicht sanft massiert. Um den Effekt zu verstärken, kann die Maske anschließend noch einige Minuten einwirken. Danach alles abspülen und die Prozedur alle drei Tage wiederholen. Ganz ähnlich wird übrigens auch ein Peeling mit Ananas hergestellt.

Die Frucht ist im Bereich der hautregenerierenden Kosmetik beliebt, weil sie ebenfalls reich an Enzymen, Zitronensäure und Salicylsäure ist. Die Ananas wird entweder in dünne Scheiben geschnitten, um mit den Fruchtstückchen die Haut abzureiben. Effektiver ist es allerdings, das Fruchtfleisch im Mixer zunächst zu zermahlen, um anschließend die Maske sanft einzumassieren; danach alles abwaschen. Alsdann wird eine sanfte Feuchtigkeitscreme aufgetragen.

Fruchtsäure-Rezept für Pigment- und Altersflecken

Bei altersbedingten Hautveränderungen kommt es punktuell zu einer viel zu starken Pigmentierung der obersten Hautschicht. Solche Abweichungen lassen sich hervorragend mit einem Fruchtsäurepeeling auf der Basis von Zitronensäure abtragen. Die Säure wirkt stark exfolierend. Die Anwendung ist simpel. Der Saft einer frisch ausgepressten Zitrone wird mittels Wattebausch mehrmals täglich auf die betroffenen Hautstellen aufgetupft. Wichtig ist es, den Vorgang mehrere Tage lang zu wiederholen, um tatsächlich die oberste Hautschicht sanft abzublättern. Im Laufe der Behandlung wird die Pigmentstörung immer heller, bis sie schließlich ganz verblasst.

Um den Vorgang zu beschleunigen, könnte beispielsweise ein gut ausgedrücktes Blatt Gelatine unter den vormals erwärmten Saft der Zitrone gezogen werden. Weil die Flüssigkeit anschließend geliert, kann das Peeling etwas dicker auf die Haut aufgetragen werden und länger einwirken. Die Behandlung ist am ganzen Körper möglich, Schleimhäute aber bitte aussparen.

 

Darf man den Neutralisator selber machen?

Wer ein Fruchtsäurepeeling bei der Kosmetikerin oder dem Hautarzt durchführen lässt, der weiß, wie wichtig das anschließende Neutralisieren der Haut ist. Weil im professionellen Einsatz die Fruchtsäuren vormals isoliert wurden und somit hochkonzentriert (zwischen 10 und 70 Prozent) auf das Hautbild einwirken, ist es zwingend notwendig, die Hautreaktion auszugleichen bzw. die Wirkung zu unterbinden.

Im DIY-Verfahren mit frischer – und somit niedrig dosierter – Fruchtsäure ist keine explizite Neutralisation erforderlich. Es reicht, die Haut mit lauwarmem Wasser gründlich abzuwaschen. Wer ganz sicher sein möchte, kann natürlich einen Neutralisator aus Backpulver und Honig selbst herstellen (im Mischungsverhältnis 1:1), doch erforderlich ist dies nicht.

 

Anleitung und Tipps zur Anwendung

Anleitung zum selber machen

 

  1. Gehen Sie langsam vor, die Behandlung soll der Hautpflege dienen und diese nicht zusätzlich stressen.
  2. Entscheiden Sie selbst: Grundsätzlich können der Fruchtsaft oder das pürierte Fruchtfleisch genutzt werden.
  3. Die Inhaltsstoffe der Früchte können variieren. Die Dauer der einzelnen Anwendung richtet sich deshalb nach der Konstitution der Haut.
  4. Wer die Säure länger einwirken lassen möchte, kann den Saft oder das Fruchtfleisch mit Quark oder Chiasamen vermischen und eine intensiv wirkende, kühlende Gesichtsmaske damit herstellen.
  5. Soll ein extrem abschmirgelnder Effekt erzielt werden, können dem Fruchtsaft oder dem Fruchtfleisch beispielsweise Zucker oder Salz zugefügt werden.
  6. Lassen Sie zunächst das Fruchtsäurepeeling nur sehr kurz auf der Haut einwirken. Die Erfahrung zeigt, dass leichte Rötungen und ein minimales Brennen normal sind. Waschen Sie alles mit lauwarmem Wasser ab.
  7. Verkürzen Sie die Behandlungsintervalle, um ein noch besseres Ergebnis zu erzielen.
    Mund- und Augenpartie müssen immer ausgespart werden. Augenringe können so übrigens nicht entfernt werden, weil die Säure in diesem Bereich zu aggressiv wäre.

 

Tolle Zutaten für zuhause zum selbst herstellen

Fruchtsäurepeelings gehören zu den klassischen Hausmitteln. Aus diesen Früchten lassen sich prima Beauty Peelings nach den Maßstäben der Naturkosmetik selber herstellen:

 

  • Zitrone
  • Grapefruit
  • Ananas
  • Kiwi
  • Papaya

 

  • Johannisbeere
  • Himbeere
  • Brombeere
  • Stachelbeere
  • Granatapfel

 

 


Ähnliche Beiträge